Mittwoch, 16. Februar 2011

Das war mal eine Hose

Bei Andrella hatte ich vor Weihnachten in einem Post gelesen,
dass sie sich aus einer alten Lederhose
eine Tasche hat nähen lassen. 
Was soll ich sagen, sie sah so klasse aus, 
dass ich auf  den Dachboden bin 
und in meiner Kleiderkiste
meine schwarze Lederhose
  aus butterweichem Nappaleder
rausgekramt habe.
 Lacht nicht, die war damals schweineteuer
und absolut hipp!!

Da ich kein Profi bin
und meine Näma nur bedingt tauglich
für so festes und dickes Material ist,
habe ich´s erstmal mit einem leichten Taschenschnitt
aus "Jules Puppenstube"
versucht.



 Innen hat sie noch ein grösseres und ein kleineres Fach  für Schlüssel,
Geldbörse und anderen Kleinkram. 



Die Nähmaschine hat es Gott sei Dank überlebt
und ich bin um eine Tasche in meiner Taschensammlung 
reicher.

Also, kramt eure alten Klamotten raus und macht was Neues draus.

Liebe Grüsse
Britta

Kommentare:

  1. Liebe Britta,
    ein tolle Tasche hast du gezaubert.Es ist eine super Idee und ich kann mich auch noch an die teuren Lederhosen erinnern.Haben musste ich sie auch.Und nun so eine tolle Tasche die du uns hier zeigst.Da kannst du wirklich stolz drauf sein.Ich kann mich ärgern,dass ich meine Hose nicht meht habe.Toll,dass deine Nähmaschine es geschafft hat,denn Leder ist ja wirklich schwer zu nähen.
    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Boah, Britta, die Tasche sieht ja klasse aus.
    Das einzige Kleidungsstück, das ich mal recycled habe, war ein Leinenrock, der jetzt ein Leinenkissen ist ;o)
    GGLG und einen wunderschönen Tag,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Britta,
    wow, da hat sich Deine Hose aber sehr zu ihrem Vorteil verändert und freut sich sicherlich über die neue Art von "Getragen werden"...
    Und herzlichen Glückwunsch noch zu der tollen Presse in der Wohnen & Garten (die natürlich auch auf meinem Couchtisch liegt ;o))
    Ganz liebe Grüße von
    Irina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Britta,
    die sieht super aus! Und so kommt deine Hose zu ganz neuen Ehren, ich bin auch ganz glücklich mit meiner Tasche!
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn. Ich bin absoulut begeistert. Also ich hätte sofort diese Tasche gerne in meinen Besitz.

    Zauberhafte Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Mensch Britta ich fahle fast vom stuhl, die hasst du selbst genäht?/ Wahnsinns grosse klasse, Ich nehme 10 Hüte für dich ab ☺
    glg Janine

    AntwortenLöschen
  7. ..und ich Doofi habe meine alten Lederhosen auf dem Flohmarkt verhökert.
    GGVLG
    Ira

    AntwortenLöschen
  8. Mensch Britta, die Tasche ist toll geworden!!!!!
    Super Idee, aber was macht man mit alten Lederhosen wenn man nicht nähen kann??? ;o)))

    G♥G Coco

    AntwortenLöschen
  9. Eine supi Idee, sieht klasse aus. Und innen dann ein süßes Blümchenmuster?
    Leider habe ich keine alte Lederhose, aber trotzdem - toll.
    Herzliche Grüße Janet

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine tolle Idee! Und eine tolle Tasche ist es geworden!

    Ich habe auch noch so eine "hippe" Lederhose :=))... jetzt kann ich sie endlich zu etwas Nützlichem umwandeln!

    Lieben Dank fürs zeigen!

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Britta, der Stil deiner Tasche gefällt mir total gut. Schaut total lässig aus! dazu würd ich HighHeels tragen, sofern ich welche tragen würde ;-) ich mag diese Gegensätze!
    Übrigens hab ich grad heut das alte Hemd meines Sohnes zerschnitten und mir einen Schal genäht - man kann wirklich alles verwerten!
    Herzliche Grüsse
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Britta,
    na, die kann sich aber sehen lassen - ist wirklich toll geworden!
    GLG Bianca

    AntwortenLöschen
  13. Haloli,einfach genial finde ich das...toll genäht.bussi.Lu.PS:danke auch für dein besuch.

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin auch ein totaler Recycling Fan und zerschneide alles was mir unter die Finger kommt.

    Die Tasche ist wirklich schön und die Hose war ohne Frage mal ganz hipp! Würdest du Black Metal hören wäre sie das auch immer noch :)

    Liebe Grüsse
    Mimi

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch und Deinen Kommentar auf meinem Blog. Liebe Grüße Britta!