Mittwoch, 8. Oktober 2008

Glasperlenbrennen

Glasperlenbrennen ist einfach faszinierend.
Mittlerweile habe ich mir diverse Bücher gekauft und im Internet nach Hilfestellungen
und Anleitungen gesucht.

Wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe, werde ich mir eine kleine Starterausrüstung
zulegen und es einfach einmal ausprobieren.
Es soll ja süchtig machen *hihi*.

Durch die tollen Pandora-Perlen von Beate bin eigentlich erst darauf gestossen, sie hat mir auch spontan Hilfe für meine ersten Versuche angeboten. Herzlichen Dank dafür!!

Mittlerweile habe ich eine riesengroße Sammlung. Fotos davon werde ich euch demnächst einmal zeigen.

Wunderschön und niedlich finde ich auch die Frösche und Drachen auf Perlen oder Herzen.
Hier müßt ihr unbedingt einmal reinschauen, die Sachen von Anlukaa sind wirklich der
Hammer.

Oder schaut mal hier rein, da gibt es sooo niedliche Sachen.

Lange Rede kurzer Sinn, ich habe sowas jetzt nochmal mit Fimo probiert, bis ich mich
wirklich einmal ans Glasbrennen gebe und verarbeite im Moment dann einfach gekaufte
Fröschleinperlen.

So wie diese, in einem Taschenbaumler oder Schlüsselanhänger verarbeitet.


Hier der Anhänger ist aus Fimo, das Fröschlein sitzt auf einer zylindrischen Perle mit 3 kleinen Blumen. Ein Karabiner ist zum leichten Wechseln dran. Auf die gewachsten Baumwollschnüre sind Glaschliffperlchen und Roiccailles aufgefädelt.


Ein Taschenbaumler mit Fröschlein und Lamporkperle Polka Dots.